Showcase-Details

Lösung / Showcase

Rekrutierungsprozess digitalisieren und vereinfachen

19.07.2023 10:31:15

Befragte Gemeinden
- Bezirk Küssnacht: Rekrutieren durchgängig das ganze Jahr
- Gemeinde Buchrain: Rekrutieren je nach Bedarf, das können mehrere Stellenanzeigen monatlich sein oder auch nur 3 im Jahr.

Wie wurde vor der Einführung des E-Recruiting Systems rekrutiert?
- Stelleninserate wurden bei gewünschten Plattformen als PDF oder Textbausteine hinterlegt.
- Der Bewerbungsprozess wurde mit Exceltabellen, Serienbriefen über Word und E-Mail bewältigt
- kein zentrales Instrument

Was können für Probleme entstehen, wenn man kein zentrales Tool hat?
- Aufwändige Zusammenstellung einer Excel-Liste mit Bewerbenden und ihren Ausbildungen
- Zusammenstellung je nach Arbeitsauslastung nicht aktuell
- Grosser Aufwand für Absagen, da keine Massenmails verschickt werden können
- Übersicht schwierig

Was gibt es für Verbesserungen mit einem E-Recruiting System?
- Keine Excel-Listen mehr notwendig
- CV-Daten landen direkt im System (CV Parsing mit Kontrolle durch Ostendis Mitarbeitende)
- Automatisches "Geduldschreiben"
- Gute Übersicht über die Kommunikation mit den Bewerbenden und den Stand der Rekrutierung
- Bewertungsmöglichkeit im Team
- Absageschreiben in wenigen Klicks erledigt
- Recruiting Administration ist schnell erledigt. Man kann sich viel Zeit sparen
- Datenschutz

Auf welchen Plattformen schreiben Sie Ihre Stellen aus? Was bringt Ihnen die integrierte Multiposting-Lösung?
- Jobs.ch, sozjobs.ch, zentraljob.ch, eigene Website
- Keine separaten Inserate mehr schalten, in wenigen Klicks ist dies erledigt

Inwiefern kann sich ein E-Recruiting Tool auf Bewerbende auswirken?
- Wirkt auf Bewerbende modern und zeitgemäss
- Sie erhalten zeitnah eine Eingangsbestätigung. Zudem sind sie über den Stand im Bewerbungsverfahren gut informiert

Wie kann man dem Fachkräftemangel im Rekrutierungsprozess entgegenwirken?
Indem man neue Wege geht und sich den Herausforderungen stellt. Stelleninserate überarbeiten, Bewerbungsgespräche neu konzipieren und den Bewerbungsprozess digitalisieren. Tolle Mitarbeitende konnten dadurch schon gewonnen werden.

Welche Herausforderungen sind heutzutage im HR und besonders im Recruiting zu bewältigen? Inwiefern hilft ein Tool und die Digitalisierung?
- Zeit von Ausschreibung bis Zusage muss möglichst kurzgehalten werden, weil gute Kandidat:innen nicht lange auf dem Arbeitsmarkt verfügbar sind
- Ohne die Digitalisierung ist es nicht mehr möglich, die vielen und unterschiedlichen Aufgaben bewältigen zu können. Beispielsweise wurde bei der letzten Stellenausschreibung um die 90 Bewerbungseingänge verzeichnet. Ohne ein Tool wie Ostendis ist dies fast nicht mehr zu handhaben.

Warum haben viele Gemeinden Ihrer Meinung nach noch Angst diesen Prozess zu digitalisieren?
- evtl. Datenschutz- und Datensicherheitsbedenken
- Kostenfaktor
- Interesse der Mitarbeitenden

Passende Tags:

Cloud

Digitale Zusammenarbeit

E-Recruiting

Human Resources

Kommunikation

Personalbeschaffung

Rekrutierung

Verwaltung

  • add_circleremove_circle Fit4Digital: 80 Prozent aller Services der Aargauer Gemeinden im Smart Service Portal

    Cloud

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Verwaltung

    In Kürze
    Am 24. März 2022 ging das Smart Service Portal der Aargauer Gemeinden und der kantonalen Verwaltung live. Die Idee für ein gemeinsames Portal ging aus der E-Government-Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau hervor, in welcher die Strub & Partner GmbH seit der Gründung im Jahr 2013 die Anforderungen und Bedürfnisse der Gemeinden einbringen darf.
    Um die kommunalen Services für das Smart Service Portal vorzubereiten, brauchten die 170 auf freiwilliger Basis teilnehmenden Gemeinden (Stand Oktober 2022) eine Organisation und ein Konzept. Strub & Partner erarbeitete hierfür 2019 das kommunale Innovationsprogramm Fit4Digital, welches sie nun auch umsetzen durfte und zur erfolgreichen Lancierung des Smart Service Portals geführt hat. Die Umsetzung von Fit4Digital ist eine enorme Team-Leistung, auf die wir besonders stolz sind.

    Ausgangslage
    Seit Beginn der E-Government-Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau stand jeweils das Umsetzen einzelner, voneinander losgelöster Services, im Vordergrund. In der Folge entstand das Bedürfnis,[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Effizient durch komplexe Ortsplanprozesse steuern

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Verwaltung

    Um unsere Siedlungsräume in nachhaltig attraktive und wirkungsvolle Lebensräume zu transformieren, müssen wir wissen, wie diese als Organismus funktionieren. Dazu braucht es neue Vorgehensweisen und clevere Werkzeuge. LUUCY ist eine Plattform, die uns den digitalen Zwilling unserer gebauten Welt in der Schweiz im Web bereitstellt. Einerseits integriert die Plattform sämtliche verfügbaren öffentlichen Daten der Behörden: GIS-Daten, ÖREB-Daten – also Daten zum Baurecht usw. und andererseits bietet sie ergänzend dazu wertvolle Apps von Firmen aus der Privatwirtschaft, mit deren Hilfe direkt Simulationen erstellt werden können.

    Die Gemeinde Hergiswil am See im Kanton Nidwalden hat bei ihrer Ortsplanungsrevision die Bevölkerung frühzeitig mit ins Boot geholt. Dabei konnten alle Interessierten auf der interaktiven Plattform LUUCY im digitalen 3D-Modell sehen, welche Entwicklungen angedacht sind und wie sich die Anpassungen der Baureglemente im gesamten Gemeindegebiet auswirken können.
    Wie im Bild zu sehen, kann über das gesamte Gemeindegebiet der[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Senkung der Betriebskosten durch bedarfsgerechte Lüftung in der Mobiliar Arena Gümligen

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Verwaltung

    Die Mobiliar Arena ist eine Ballsporthalle in Gümligen (Bern) und wurde im August 2018 fertiggestellt. Die Halle verfügt über eine Zuschauerkapazität von ca. 2.400 Steh- und Sitzplätzen und weiteren, abgegrenzten Bereichen wie bspw. einem Hospitality Raum inkl. Küche für ca. 250 Gäste, Umkleidekabinen und Fitnessraum. Die Arena wurde im MINERGIE Standard erbaut und entspricht damit dem höchsten Schweizer Standard in Komfort, Effizienz und Werterhalt.

    Das Management der Mobiliar Arena wollte zu Beginn ein Verständnis dafür bekommen, wie gut die Luftqualität in der Halle ist und inwieweit Optimierungen im Betrieb möglich sind. Mit Hilfe des Frischluftmanagers von actoVent sollte die Komplexität rund um die Lüftungsanlage auf der Betreiberseite vereinfacht sowie Filterbeladung und Luftqualität sichtbar gemacht.

    Die Herausforderung in der Mobiliar Arena war, dass die Betreiber optimale Bedingungen für Kinder- und Jugendsport sowie für Spitzensport (Handball, Futsal, Volleyball, Unihockey, Fechten) mit Publikum bereitstellen wollten – wozu[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Eine moderne IT-Gesamtlösung für die Gemeinde Gampel-Bratsch

    Cloud

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Verwaltung

    Die Gemeinde Gampel-Bratsch ist fit in Sachen ICT. Sie hat ihre IT modernisiert und die Verwaltungssoftware von Dialog eingeführt: ein Pilotprojekt mit Vorbildcharakter.
    Innerhalb von zwei Jahren ist die Bevölkerung in Gampel-Bratsch um zehn Prozent gewachsen. Entsprechend steigt der Verwaltungsaufwand – es gilt, die Leistungen der Gemeinde möglichst effizient zu erbringen. Das gelingt nur mit einer modernen, verlässlichen IT. Dafür ist die Gemeinde auf verlässliche Partner angewiesen.

    Viel ICT-Power zum monatlichen Fixpreis
    Den ersten wichtigen Schritt ihrer umfassenden ICT-Modernisierung hat die Gemeinde 2021 mit dem Wechsel ihrer IT-Arbeitsplätze, Datenspeicher und Backups zu einer Swisscom Gesamtlösung vollzogen. Diese hat zahlreiche Vorteile. So hat sich die Gemeinde vom aufwendigen Betrieb eines eigenen Servers befreit. Ihre Office-Daten werden sicher in einer Cloud in der Schweiz gelagert und sind auch im Homeoffice zugänglich. Darüber hinaus bietet Swisscom leistungsstarke, stabile Verbindungen, moderne Telefonie, Office-Software,[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle «Stabil, sicher – und ideal fürs Homeoffice.»

    Kommunikation

    Verwaltung

    Der Gemeindeschreiber Martin Grichting arbeitet dort, wo andere Menschen ihre Ferien geniessen. Die Gemeindeverwaltung Riederalp ist im Schulhaus von Ried-Mörel untergebracht, einem malerischen Oberwalliser Bergdorf. Noch eine Etage höher – 1900 Meter über Meer auf der Riederalp – ist die Gemeinde mit einem Schalter präsent. Rund 480 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Gemeinde. «Unsere Infrastruktur – z. B. Wasser, Abwasser, Energie – ist jedoch für eine kleine Stadt ausgelegt», stellt Martin Grichting fest. Der Grund: Während der Touristensaisons sind Höchstleistungen gefordert, insgesamt rund 6000 Gästebetten werden auf Gemeindegebiet angeboten.

    Vor einigen Monaten zeichnete sich ab, dass der Server auf dem Dachboden der Gemeindeverwaltung ersetzt werden musste. Dies hätte beträchtliche Investitionen mit sich gebracht. Weiter auf der Traktandenliste der Gemeinde standen die bezirksweite Einführung einer neuen Verwaltungssoftware, das Thema Homeoffice sowie das Verbessern der Datensicherheit. Einmal sei die Gemeindeverwaltung von Hackern angegriffen[…]

    Mehr
  • Mehr Passende Lösungen / Showcases
  • add_circleremove_circle Ostendis – Swiss E-Recruiting Ostendis AG

    Human Resources

    Kommunikation

    Rekrutierung

    Verwaltung

    Persönlich, effizient und simpel. Die Schweizer E-Recruiting Software Ostendis minimiert den administrativen Aufwand und vereinfacht den gesamten Rekrutierungsprozess. Damit bleibt mehr Zeit für den Kern im HR – den Menschen. Durch ein professionelles Auftreten im Bewerbungsprozess wird das Firmenimage gestärkt und dem Fachkräftemangel aktiv entgegengewirkt. Ostendis wird komplett in der Schweiz entwickelt und trägt neben dem Label «swiss made» auch die Zertifizierung «swiss hosting». So flexibel wie unser System ist auch unser Preismodell. Bezahlen Sie nur dann, wenn Sie es nutzen.

    Funktionen

    Mit Ostendis veröffentlichen Sie Stellenanzeigen mit einem Klick auf verschiedenen Plattformen und verschicken persönliche Eingangsbestätigungen automatisch ohne Aufwand. Sie haben jederzeit einen zentralen Überblick und vereinfachen die Kommunikation im Team sowie mit Bewerber:innen.

     

    Video: Ostendis in 60 Sekunden | Ostendis

    […]

    Mehr
  • add_circleremove_circle ePost Kommunikationsplattform Schweizerische Post – Kommunikations-Services

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Verwaltung

    Ob per Brief, E-Mail, App oder auf den sozialen Medien – moderne Behörden nutzen heute einen bunten Kanalmix zur Kommunikation mit der Bevölkerung und anderen Stakeholdern. Das öffnet viele Türen: kürzere Reaktionszeiten, direkter Austausch sowie Ressourcen- und Kosteneinsparungen. Allerdings bergen gerade diese Vielfalt an Kommunikationswegen und die dazugehörigen Prozesse auch das Risiko, schnell unübersichtlich, ineffizient und fehleranfällig zu werden.

    Die Lösung hierfür bietet die ePost-Kommunikationsplattform und ihre zentrale ePost OneAPI-Schnittstelle für sämtliche schriftlichen Kommunikationsprozesse. Vereinfacht gesagt: Setzen Sie in Zukunft auf die ePost OneAPI und verteilen Sie alle behördlichen Mitteilungen automatisch auf die wichtigsten Kanäle und Plattformen. So erhält jede Person die Informationen über ihren bevorzugten Weg – transparent, effizient, sicher und nachvollziehbar.

    Mehr
  • add_circleremove_circle SwissID | Sicher einloggen und digital signieren SwissSign

    Cloud

    Digitale Zusammenarbeit

    Verwaltung

    Ein gut ausgebautes digitales Angebot auf Ihrer Gemeinde-Webseite wird geschätzt, denn es sorgt für mehr Flexibilität und Effizienz. Mit SwissID machen Sie Ihren Bürgerinnen und Bürgern dieses wertvolle Angebot einfach und sicher zugänglich.

    Login-Lösung SwissID: Bürgerinnen und Bürger legen sich in wenigen Schritten kostenlos eine SwissID an. Die Online-Identifikation können sie rund um die Uhr via SwissID App durchführen. Danach können sie sich einfach und sicher gegenüber Ihrer Gemeinde online ausweisen und sich einloggen. Als Gemeinde wiederum profitieren Sie mit der SwissID von einer State-of-the-Art-Login-Lösung, die bereits von über 4 Millionen Nutzern verwendet wird. SwissID ist nicht nur der sichere Zugang zu immer mehr Onlineangeboten, sondern auch zu jenen Diensten, welche die höchste Sicherheitsstufe erfordern, wie z.B. das elektronische Patientendossier.

    Elektronische Signatur: Mittels elektronischer Signatur können Bürgerinnen und Bürger sowie auch Mitarbeitende von Gemeinden Dokumente rund um die Uhr rechtsgültig signieren.[…]

    Mehr
  • add_circleremove_circle Tresorit, die ultrasichere Datenspeicherung Schweizerische Post – Kommunikations-Services

    Cloud

    Digitale Zusammenarbeit

    Kommunikation

    Tresorit, eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Post, ist eine Schweizer Content Collaboration Platform (CCP) mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Zero-Knowledge-Schutz, die vertrauliche Informationen von Privatpersonen und Organisationen in der Cloud den höchsten Sicherheitsstandards entsprechend von Grund auf schützt.

    Zero Knowledge bedeutet, dass wir die Dateien unserer Nutzer zu keiner Zeit lesen können. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert, dass in Ihren Tresoren weder persönliche Daten noch geistiges Eigentum oder vertrauliche Geschäftsdaten in Gefahr geraten.

    Ersetzen Sie riskante E-Mail-Anhänge durch verschlüsselte Links. Tresorit ermöglicht es Ihnen, Dateien zu senden und anzufordern, selbst von Nutzern ohne Tresorit-Konto.

    Sie können Ihre Inhalte und Anhänge mit Tresorits E-Mail-Verschlüsselungsdienst unter Verwendung Ihres bestehenden Outlook- oder Gmail-Kontos senden.

     

    Weiterführende Informationen: Mehr

  • add_circleremove_circle Der Frischluftmanager von actoVent – Deine Lösung für saubere Luft actoVent AG

    Digitale Zusammenarbeit

    Verwaltung

    Wie gut ist meine Luftqualität und wer kümmert sich aktuell darum - wann und wie?

    Der Frischluftmanager von actoVent macht das Unsichtbare sichtbar und bietet seinen Kunden die Lösung für saubere Luft.

    Von der ursprünglichen Planung von Gebäuden hin zum täglichen Betrieb und der aktuellen Nutzung des Gebäudes ergeben sich große Unterschiede. Darüber hinaus ändert sich auch unsere Außenluftqualität, was sich ebenfalls auf die Raumluft auswirken kann.

    Der Frischluftmanager misst die aktuelle Luftqualität in den genutzten Gebäuden und Räumen. In einem zweiten Schritt hilft er seinen Kunden, den kompletten Prozess rund um saubere Luft ressourcenschonend zu optimieren.

    Der technische und digitale Fortschritt hat zur Folge, dass die Messtechnik günstiger und flexibler wird.
    Mit seinen Netzwerk an Partnern und Lieferanten kann der Frischluftmanager Werte wie CO2, Feinstaub, VOC, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Raumbelegung oder auch Staudruckdifferenzen von Luftfiltern schnell und ohne aufwendige Installationen oder[…]

    Mehr
  • Mehr Passende Produkte / Projekte

Kontakt

Geschäftsstelle

Verein «Myni Gmeind»
c/o Schweizerischer Gemeindeverband

Holzikofenweg 8
Postfach

3001 Bern

info@mynigmeind.ch