Showcase-Details

Idee

Kostenloses App für die Vernetzung von Menschen für Helfereinsätze und für andere Funktionen

04.06.2019 10:29:08

Mit «Five up» können sich Private, Organisationen und engagierte Menschen auf einfachste Art miteinander vernetzen

Passende Tags:

Gesundheitswesen

Senioren

  • add_circleremove_circle Kontakt- und Dienstleistungsangebote on demand Schweizerische Post und lokaler Dienstanbieter

    Gesundheitswesen

    Senioren

    Persönlicher Kontakt und Aufnahme von Dienstleistungsbedürfnissen für Senioren. Der Postbote meldet sich einmal pro Woche bei den Kunden und leitet Dienstleistungsbedürnisse an eine Vermittlungsstelle weiter.

    Mehr
  • add_circleremove_circle 24/7-Notruf bonacasa AG

    Gesundheitswesen

    Senioren

    Die bewährte 24/7-Notrufzentrale bietet Sicherheit rund um die Uhr und kann schweizweit, auch ausserhalb von bonacasa-Überbauungen, abonniert werden. Ein Fixtelefon, ein Smartphone oder ein Notrufgerät mit einem Armband reichen, damit Sie im Notfall Hilfe rufen und erhalten können. Unsere medizinisch geschulten Spezialisten sind rund um die Uhr für Sie da.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Wohnen im Alter/mit Dienstleistungen bonacasa AG

    Gesundheitswesen

    Senioren

    Wenn eine Gemeinde, eine Wohnbaugenossenschaft oder auch ein privater Immobilieninvestor Wohnen im Alter (betreutes Wohnen oder Wohnen mit Dienstleistungen) anbieten will, ist die bonainvest-Gruppe mit bonacasa der passende Umsetzungspartner. Wir begleiten unsere Geschäftskunden von der Planung, über die Realisierung mit unserer Expertise für smartes Bauen (nach bonacasa-Standards) bis zum Betrieb.

    Mehr
  • add_circleremove_circle Ferndiagnose Cisco

    Gesundheitswesen

    Bereitstellung von Remote Know-how in verschiedenen Bereichen wie: Gesundheitswesen, Versicherung, Bankwesen, öffentliche Verwaltung über ein Video- und interaktives System.

    (Bereitgestellt von Cisco in Aarau, Holland, Mexiko und Saudiarbabien)

    Mehr
  • add_circleremove_circle Kennen Sie jederzeit den Zustand Ihrer Anlagen und Stationen Swisscom

    Sinn & Zweck


    • Viele Anlagen befinden sich in der Stadt und im Feld und laufen Gefahr, unbefugt geöffnet und benutzt zu werden.

    • Geöffnete Anlagen – z.B. entfernte Schachtdeckel - können eine erhebliche Gefahr darstellen.


    Ansatz & Referenzen

    • Einfache Sensoren geben Auskunft über den Zustand Ihrer Anlagen. Informationen wie den Zugang zur Anlage, das Vorhandensein von gefährlichen Gasen, der Betriebszustand (z.B. Temperatur oder Stromverbrauch) und vieles mehr sind jederzeit verfügbar.

    • Sie können proaktiv und reaktiv den Zustand Ihrer Anlagen überwachen und entsprechend handeln.


    Nutzen für Mensch & Stadt

    • Die Einsatztauglichkeit der kritischen Infrastruktur kann jederzeit garantiert werden.

    • Gefahren können frühzeitig erkannt und adressiert werden.


    Stakeholder

    • Stadtwerke, Betreiber von Infrastruktur, Schutz und Rettung


    Realisierbarkeit & Herausforderungen

    • Viele verschiedene Sensoren erlauben eine grosse Vielfallt an Möglichkeiten, Anlagen zu überwachen und bei Bedarf zu steuern.

    • Dank LPN können auch Sensoren verbaut werden, die schwer oder nicht zugänglich sind.

    Mehr
  • Mehr Passende Produkte / Projekte
  • add_circleremove_circle eGovernment Services Kiosk

    Senioren

    Kollaborative Technologie überbrückt die digitale Kluft und verbessert den Zugang der Bürger zu lokalen Dienstleistungen

    Herausforderungen
    Den Behördendiensten fehlen ergänzende Technologien, wie z.B. Video. Die kantonale Führung wollte abgelegene Standorte mit zentralen Diensten verbinden. Die Pandemie-Situation erfordert neue Wege, um Experten mit den Bürgern zu verbinden. Die IT-Abteilung der Stadt wollte die Dienstleistungen im Einklang mit der kantonalen ICT-Strategie digitalisieren.

    Ergebnisse
    Bereitstellung neuer Dienstleistungen per Video für die Bürger durch die Integration von Websites in WebEx Desk Pro. Bürgerinnen und Bürger können sich mit Regierungsexperten in Verbindung setzen, ohne dass sie reisen müssen.
    Nutzung der Programmierbarkeit der WebEx-API, um Fragebögen zur Bürgerzufriedenheit zu ermöglichen, und Nutzung von Analysen zur Messung des Erfolgs neuer eGov-Programme
    Überbrückung der digitalen Kluft, indem ein umfassenderer Service für Bürger in abgelegenen Gebieten ermöglicht wird

    Mehr
  • add_circleremove_circle Grundkurs Digital-Pionier

    Der Grundkurs Digital-Pionier ist eine berufsbegleitende Weiterbildung für Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden.

    Er vermittelt in fünf halbtägigen Modulen Grundkenntnisse über die Digitalisierung, beinhaltet Tipps und Tricks zur erfolgreichen Auslösung und Führung von Projekten und bietet Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und zum Coaching eigener Vorhaben.

    Die erste Durchführungen finden im April und Mai 2022 statt: Ein Kurs wird online durchgeführt, einer physisch in Bern. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 890.-.

    Schnuppern Sie ohne grossen Aufwand Digitalisierungs-Luft oder vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse. Der Grundkurs unterstützt Sie bei den anstehenden Digitalisierungs-Herausforderungen – hier können Sie sich ab 22. November 2021 anmelden: www.digitalpionier.ch.

    Mehr

Kontakt

Geschäftsstelle

Verein «Myni Gmeind»
Geschäftsstelle c/o reflecta ag
Zieglerstrasse 29
3007 Bern
Tel: 031 387 37 39

Ansprechpersonen

Alexander Sollberger, Vereinspräsident

alex.sollberger@mynigmeind.ch

Noé Blancpain, Geschäftsführer

noe.blancpain@mynigmeind.ch