Konferenz vom 21. September: «Zusammenarbeit für Digitalisierungsprojekte»

An der nächsten Veranstaltung von Myni Gmeind Live geht es um die Förderung der regionalen Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung. Verschiedene regionale und kantonale Zusammenschlüsse stellen ihre Initiativen vor und berichten von Chancen der Zusammenarbeit und Erfolgsfaktoren.

Melanie Mai und Michael Spiegel vom Verein Smarter Thurgau berichten aus zwei Projekten im Kanton: «Lieblingsorte» ist eine Webanwendung fürs Entdecken, Sammeln und Teilen von bedeutenden Orten; mit dem Projekt «Ökobilanz» soll ein standardisiertes, skalierbares Instrument für die Ökobilanzierung erarbeitet werden.

Raphael Imboden vom Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG erzählt über das Projekt in der Region, mit dem die Gemeinden unterstützt werden, gemeinsam die Digitalisierung anzupacken.

Programm (8 bis 8.55 Uhr)

 

Links:

Informationen und Anmeldung auf der Website des Schweizerischen Gemeindeverbands

personNoé Blancpain

eventDienstag, 21. September 2021

Angebote Archiv